Gleisbrauer im alten Bahnhof Frechen

Heute stand der Besuch der Gleisbrauerei im alten Bahnhof von Frechen an. Dies ist eine der jüngsten und zugleich auch schon wieder letzten Brauereien im Rhein-Erft-Kreis. Schon lange geplant, aber nun durch das diesmonatige Spezialbier Maronenbräu (darf gesetzlich nicht Bier heißen…) „gelokt“ und endlich mal besucht. Und es hat sich gelohnt: Sehr leckeres und interessantes Bier wie Essen sowie eine sehr schöne Location. Definitv empfehlenswert.

Flyer Bierdeckel

Außenansicht:IMG_20161106_122126

Inneneinsicht zur Brauerei:IMG_20161106_124159

Bierfacts:

IMG_20161106_123351

  • Gleisbrauer Maronenbräu:
    – 13.5°P; 5,2%; obergärig
    – Spezialbier des Monats November
    – neben Soraci Ace-Hopfen und Münchener Gerstenmalz sind Maronen mit eingebraut
    – und diese schmeckt man auch heraus – aber für meinen Geschmack etwas zu wenig
    – wieder mal noch ein Beispiel, warum das Reinheitsgebot reformiert werden muss

IMG_20161106_131002

  • Gleisbrauer Lokstoff:
    – obergärig und naturtrüb – neben dem Kölsch-Äquivalent Finchen das zweite Permanent-Bier der Brauerei
    – mit Tettnanger Hopfen und ebenfalls Münchener Gerstenmalz hergestellt
    – wirklich sehr sehr lecker süffig, malzig, hefig mit einem langen Abgang

Weitere Infos unter: http://www.gleisbrauer.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.