Archiv für den Tag: 21. März 2017

180. Vulkan Pale Ale

Als ich gestern relativ spontan im hiesigen Getränkemarkt unterwegs war, entdeckte ich doch einige Biere der Vulkan-Brauerei aus der Eifel. 1875 gegründet liegt diese südlich des Laacher Sees, der bekanntlich das Ergebnis eines derzeit ruhenden Vulkans ist:

„Beim Ausbruch des Laacher-See-Vulkans vor ca. 13.000 Jahren entstanden die Bimslagerstätten im Neuwieder Becken. Bis in das 19. Jahrhundert diente der Lavastrom überwiegend der Mühlsteingewinnung. Seit dieser Zeit wurden die Basaltgewölbe von den bis zu 28 in Mendig ansässigen Brauereien als Kühl- und Lagerhallen genutzt. Das einzige noch betriebsfähige Kühllager befindet sich hier unterhalb der Vulkan Brauerei. Noch heute wird dieser Felsenkeller für die Lagerung ganz besonderer Edelbiere in original Bourbon-Holzfässern aus den USA genutzt.“

Neben diesen „Edelbieren“ braut die Brauerei seit einigen Jahren auch erfolgreich andere dem Craft-Bier-Segment zuzuordnende Bierstile, wie eben das heutige Pale Ale. Bei allen Bieren werden übrigens 90% Zutaten aus der Eifel verwendet, was die Brauerei dazu ermöglicht das Eifel-Siegel zu tragen.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Pale Ale
Brauart. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . .
4,9%
Herkunft. . . . . . . . . . . Mendig
Erscheinungsjahr. . .
2014

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___9
  • Aussehen:____________________11
  • Geruch:______________________11
  • Geschmack:__________________8
Fazit

Ist das vulkanische Pale Ale in der Nase noch sehr sehr fruchtig nach Maracuja, Granatapfel und Aprikose sowie leicht grasig, verflacht die dadurch erwartbare Spritzigkeit überaschenderweise auf der Zunge. Auch wenn die Fruchtigkeit erhalten bleibt wirkt die allgemeine Trockenheit des Bieres etwas geschmackshemmend. Neben leichten Bittertönen bei mittlerem Körper ist noch der herber Abgang zu erwähnen. Insgesamt also: fruchtig? ja – erfrischend? naja. Deshalb mit Regionalitätsbonuspunkt noch 10 Pkt. (2-).

Weitere Infos zum Bier unter: http://www.vulkan-brauerei.de/brauerei/.

Prost!