282. Gordon Xmas

Für das letzte Weihnachtsbier vor dem Weihnachtswochenende geht zurück an den Anfang. Denn das heutige Gordon Xmas ist das erste Weihnachtsbier der Bierneuzeit und markiert den Beginn einer länderübergreifenden Weihnachtsbiertradition. Gebraut wird es zwar wie die bisherigen auch in Belgien, ist jedoch ein Produkt von über 10 des anglo-belgischen Brauerei-Konsortiums John Martin, das auf einen britischen Braumeister von Anfang des letzten Jahrhunderts zurückgeht. In diesem Sinne dann also:

„Merry Gordon Xmas !”

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Scotch Ale
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, geröstete Gerste, Mais, Zucker, Hopfen
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 8,8%
Herkunft. . . . . . . . . . . Genval / Belgien
Erscheinungsjahr. . .
1930

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___10
  • Aussehen:____________________11
  • Geruch:______________________12
  • Geschmack:__________________11
Fazit

Geruch: karamellig-süß, malzig, würzig, matt & spritzig zugleich
Geschmack: würzig, karamell-süß, bittere Spitzen, leicht alkoholaromatisch, voller Körper, ölig-feinperlig, weich, trocken-herb-süßer Abgang
Gesamt: Zwar ist das erste Weihnachtsbier der Welt geschmacklich nicht das allerbeste meiner diesjährigen Reihe, verdient sich aber angesichts eines kategorienübergreifenden guten Eindrucks die bisherige Bestwertung von 11,5 Pkt. (2(+)).

Weitere Infos zum Bier unter: http://anthonymartin.be/en/our-beers/gordon-finest-beers/gordon-xmas/-2-32/.

Prost & Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.