301. Wolfscraft Brutal Alkoholfrei

Nach meinem revolutionären Brauexperiment anlässlich des 1.000 Bierjubiläum-Bieres letztes Wochenende, möchte ich heute die kurze Serie an alkoholfreien Bieren fortsetzen, die bislang noch nicht gelistet sind.

Heute am Start: das brutal alkoholfreie von Wolfscraft. Eine Marke, die noch recht frisch auf dem deutschlandweiten Markt ist und die es sich (wie inzwischen viele) zur Aufgabe gemacht hat dem deutschen Einheitsgeschmack entgegenzutreten. Im Gegensatz zu einigen Mitstreitern will man sich aber auf deutsche Klassiker fokussieren und diese etwas neu interpretieren. Dabei soll der Wolf als Symbol für den Widerstand dienen. Doch er ist nur einprägsames Markenbild, sondern auch eine gewisse Verpflichtung für die jungen „Brauer“ aus Freising. Denn neben der Verwendung von regionalen Bio-Produkten unterstützen sie die hiesigen Wölfe über eine NABU-Wolfs-Patenschaft:

„Ähnlich wie der gute Biergeschmack, wurde auch der Wolf aus weiten Teilen unseres Landes verbannt. Nun kehrt er langsam wieder zurück und wir wollen ihn dabei unterstützen!“

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Lager
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . <0,5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Freising
Erscheinungsjahr. . .
2017

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___11
  • Aussehen:____________________9
  • Geruch:______________________13
  • Geschmack:__________________11
Fazit

Geruch: sehr schön grasig-hopfig, getreidig-süß, heuartig, ganz leicht muffig
Geschmack: weich, süffig, leicht säuerlich & fruchtig, im Hintergrund grasig-hopfig, wenig Körper, leicht hefiger Abgang
Gesamt: Dieses kaltgehopfte Lager (?) überrascht mit einer gerade für alkoholfreie großen Fruchtnote. In der Nase noch klar hopfenbetont, kommt auf der Zunge die Frucht deutlich raus. Daneben noch ein paar hefig-grasige Nuancen und schon hat man ein unangepasst gutes Alkoholfreies. Auch wenn es insgesamt keine Offenbarung ist, sollte sich die alkoholfreie Konkurrenz vor dieser Brutalität schonmal wappnen. Zusammengenommen 12,5 Pkt. (2++).

Weitere Infos zum Bier unter: http://wolfscraft.de/wolfscraft/#bier-rudel.

Prost & guten Abend! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.