359. Rotfux Frauenauer Pale Ale

Nach Hochzeit und WM-Aus der deutschen (National-)Mannnschaft nutze ich die freie Abend-Zeit des Wochenendes um eine kleine Serie an Pale Ales zu proBieren. Den Anfang macht das Frauenauer Pale Ale mit dem wohl klingenden Namen Rotfux.

Dieser geht zurück auf den Markengründer Matthias Fuchs aus Mannheim, der das Label Anfang des Jahrzehnts ins Leben gerufen hat. Eigentlich Arzt im Hauptberuf, hat er seine Leidenschaft an seinem Feriendomizil im bayrischen Wald mit dem Frauenauer Turbinenbräu professionalisiert. Mit der 1. Dampfbierbrauerei aus Zwiesel hat er dann auch einen Partner für die Herstellung und Abfüllung gefunden und so ist das Bier auch in einer der inzwischen monatlich eintreffenden Bieraboboxen vom KALEA-Beertasting.Club gelandet.

„Das Rotfux FPA verschmilzt feinste Bierbrautradition aus England und dem Bayerwald.“

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . American Pale Ale
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 5,7%
Herkunft. . . . . . . . . . . Frauenau/Zwiesel
Erscheinungsjahr. . .
?

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___6
  • Aussehen:____________________8
  • Geruch:______________________8
  • Geschmack:__________________6
Fazit

Geruch: würzig, süßlich, leicht Lakritz & Karamell, grasig, harzig, wenig Zitrus
Geschmack: erfrischend, mittelgroßer Körper, grasig, würzig, herb, etwas bitter, wenig fruchtig, feinperlig, würzig-herber Abgang
Gesamt: Ein Bier bei dem ich länger mit mir gerungen hatte, ob ich es überhaupt einzeln rezensieren soll oder doch zum freien Trinken zur Verfügung stelle. Auch wenn ich etwas enttäuscht bin, ist es im Nachhinein eigentlich gar nicht so schlecht auch mal ein mäßiges Bier proBiert zu haben. Auch wenn das MHD bereits leicht überschritten ist, ist mir das Bier einfach zu weit vom Stil des Pale Ales entfernt und macht für mich keinen frischen, hopfigen Eindruck. Vielmehr dominiert eine merkwürdige Kombination aus Herbe und Würze. Irgendwie passend zum Ausscheiden der DFB-Elf aus der WM in Russland, scheint auch bei diesem Bier einiges nicht ganz so gut zusammen gepasst zu haben. Deshalb diesmal nur recht harte 6 Pkt. (4+) in der Gesamtwertung.

Weitere Infos zum Bier unter: https://www.ratebeer.com/beer/rachel-rotfux-fpa/166621/#!.

Prost & guten Abend! 🍻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.