Archiv für den Tag: 17. Juli 2018

374. Steamworks Pale Ale

Als viertes und letztes Craftbier aus der Dose geht ein weiteres Steamworks in Rennen. Diesmal am Start: das Pale Ale. In nordwestlichen Stile gebraut soll es leicht geröstete Malz- mit blumigen Zitrusaromen verbinden, die die Sinne prickeln lassen. Das will ich doch gleich mal testen.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Pale Ale
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  12.9°P
Alkoholgehalt. . . . . . 5,2%
Herkunft. . . . . . . . . . . Vancouver / Kanada [Saaldorf-Surheim]
Erscheinungsjahr. . .
2016

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___10
  • Aussehen:____________________9
  • Geruch:______________________12
  • Geschmack:__________________10
Fazit

Geruch: sehr zitrusfruchtig, hellmalzig, karamellig, etwas grasig, wenig bitter-herb
Geschmack: schlanker Körper, trocken-würzig, etwas blumig, leicht angeröstet, grasig-hopfig, matt, herb-süßer Abgang
Gesamt: Nachdem es sich in der Nase noch etwas besser hervorgetan hat als das gestrige Jasmin IPA, kam auf der Zunge eine kleine Enttäuschung. Gerne hätte ich hier etwas mehr Karamell und die versprochenen blumigen Zitrusnoten gewünscht. So bleibt der Zeiger heute bei 10,5 Pkt. (2(-)) stehen.

Weitere Infos zum Bier unter: https://www.steamworks.eu/pale-ale-6x-dose-355ml/a-281/.

Prost & guten Abend! ?