382. Patagonia Amber Lager

Nach ein paar sehr schönen Tagen auf den Kanaren mit herausragenden Bieren, geht es ab heute nach Amerika. Erste Station dort: Argentinien. Das silberne Land (so die wörtliche Übersetzung) ist vor allem bekannt für Tango und Fußball. Das Land mit einer der längsten Nord-Süd-Ausdehnungen der Welt beheimatet nahezu alle Klimazonen, die sich über die südliche Hemisphäre erstrecken. Von den Tropen im Norden über Subtropen, Savannen bis zu den gemäßigten und kühlen Regionen Patagoniens im Süden. Patagonien (mitsamt der Pampa) ist dabei das einzige größere kalt- bzw. kühlgemäßigte Landgebiet auf der Südhalbkugel der Erde. Mit den Anden im Westen erstreckt sich außerdem die längste Gebirgskette Amerikas und auch der tiefste Punkt des Doppelkontinents die Laguna del Carbón befindet sich in Argentinien. Nach der Unabhängigkeit von der spanischen Krone 1816 durchlebte das lateinamerikanische Land selten Zeiten der längeren Stabilität. Zunächst durch Bodenschätze eines der reichsten Länder der Welt, versank es Anfang des letzten Jahrhunderts im weltweiten Mittelfeld. Bis heute hat sich keine sichere und beständige Demokratie entwickelt, die jedoch im Vergleich zu den Jahrzehnten nach dem zweiten Weltkrieg deutlich an Stabilität gewonnen hat. Aufgrund relativ großer politischer Zersplitterung erlebte das Land von Militärdiktatur über liberal-konservativer Sozialdemokratie auch kommunistische Epochen. Konstanten boten der etwa 45 Mio. Einwohner großen Bevölkerung stets die Kultur und der Fußball. Doch auch die wirtschaftliche Entwicklung basierend auf Tourismus und Landwirtschaft (hier v.a. Weizenanbau und Rinderzucht) ist im südamerikanischen Vergleich überdurchschnittlich. Und dennoch durchlebte Argentinien in diesem Jahrtausend gleich zwei mal den Staatsbankrott. Sowohl 2001 als auch 2014 musste der Internationale Währungsfonds eingreifen, womit wenigstens beim letzten Mal die meisten Gläubiger bedient werden konnten.

Die Recherchen zu meinem heutigen Bier gestalteten sich ungleich schwieriger. Zwar gibt es eine Website (s.u.), doch dort sind kaum Informationen über das Bier und die Brauerei vorhanden. Sicher ist, Patagonia ist eine Marke der Cerveceria Malteria Quilmes SAICAY – mit 17 Mio. hl die größte Brauerei Argentiniens und einzig nennenswerter globaler Bierexporteur. Möglich macht das ABInBev, zu dem die Brauerei seit 2006 gehört. Patagonia hat neben Buenos Aires noch zwei weitere weitaus schöner aber auch abgelegenere Brauerei- bzw. Gastronomie-Standorte: Córdoba im Zentrum und ariloche im Süden des Landes. Letztere ist vermutlich der Ursprung der Brauerei, liegt es doch mitten in der namensgebenden Landschaft Patagoniens. Zwei Besonderheiten zeichnen das Amber Lager aus: Zum Einen befindet sich ausschließlich Hopfen aus Patagonien darin und zum Anderen wird traditionell amerikanisch neben Gerstenmalz auch Mais verwendet.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . American Amber
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Mais, Hopfen
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 4,5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Buenos Aires / Argentinien
Erscheinungsjahr. . .
?

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___9
  • Aussehen:____________________10
  • Geruch:______________________7
  • Geschmack:__________________10
Fazit

Geruch: etwas metallisch, karamellig, waldig, leicht harzig, wenig herb
Geschmack: süffig, karamell-malzig, Süßholz, etwas würzig, etwas gemüsig, feinperlig, würzig-süßer Abgang
Gesamt: Bei Bieren von ABInBev bin ich bekanntermaßen stets skeptisch. Auch das heutige patagonische Bier mag mich nicht überzeugt haben. Doch ich muss zugeben, dass mich Optik und auch die hervorstechende Karamellnote durchaus positiv überrascht haben. Nichtsdestotrotz ist es mir etwas zu eindimensional. Am Ende reicht es für 9 Pkt. (3+).

Weitere Infos zum Bier unter: http://www.cervezapatagonia.com.ar/cerveceria & https://www.cerveceriaymalteriaquilmes.com/productos/cervezas.

Prost & guten Abend! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.