Archiv für den Tag: 22. August 2018

389. Bitburger Kellerbier

Heute ist mal wieder ein Bier an der Reihe, das ich nicht in erster Linie aus Überzeugung vorstellen möchte. Schließlich hat das Bier mit meinen Bier-Idealen eigentlich recht wenig zu tun. Dennoch zählt die Brauerei noch in etwa zu meinem Kreis regionaler Braustätten und zudem ist Bitburger trotz Großbrauerei-Status immerhin noch von globalen Braugruppen unabhängig. Da bin ich umso mehr gespannt, wie sich der derzeit jüngste Kellerbier-Vertreter der deutschen Industriebrauereien so schlägt. Gespannt wäre ich darüber hinaus auch über die Verkaufszahlen, hat doch die Markteinführung des Bieres den letztjährigen Trend der Kellerbiere deutlich verschlafen. Warum man dennoch auf dieses Bier setzt erschließt sich mir deshalb nicht wirklich. In der längeren Zeit hätte man sich sicherlich etwas Kreativeres überlegen können als einen ausgelutschten Trend nachzuahmen. Auch hätte man die hauseigene Craftbier-Marke mal mit etwas mehr Qualität aufwerten können – aber das ist ein anderes Thema…

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Kellerbier
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  11.8°P
Alkoholgehalt. . . . . . 4,9%
Herkunft. . . . . . . . . . . Bitburg
Erscheinungsjahr. . .
2018

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___8
  • Aussehen:____________________12
  • Geruch:______________________8
  • Geschmack:__________________7
Fazit

Geruch: leicht metallisch, grasig, harzig, Karamell-malzig, leicht holzig
Geschmack: mittelkleiner Körper, süßlich, würzig, leicht röstig, dunkelmalzig, etwas hopfig-herb, matt-feinperlig, süßlich, herb-trockener Abgang
Gesamt: Gerade für Bitburger hätte ich hier mehr erwartet, können die Eifeler mit ihren Pils doch wenigstens im Massenmarkt mit etwas Qualität punkten. Doch das Kellerbier ist ihnen trotz längerer Entwicklungszeit nicht wirklich gut gelungen. Meiner Ansicht nach zu würzig, herb und röstig und zu wenig karamell-süß – auch wenn natürlich die Definition eines Kellerbiers weit gefasst werden kann. Es bleibt also dabei: Bis auf das Bit und dessen alkoholfreier Bruder konnte mich noch kein weiteres Bier der Brauerei wirklich überzeugen. In Zahlen sind das 7 Pkt. (3-).

Weitere Infos zum Bier unter: https://www.bitburger.de/produkte-qualitaet/unsere-produkte/kellerbier/.

Prost & guten Abend!🍻