Archiv für den Tag: 15. September 2018

401. Drachenfelser Bräuzeugen Rauchbier

Für dieses Wochenende habe ich zwei Biere reinbekommen, die mir mein Kollege Hendrik sehr freundlicherweise von seiner Frau hat mitbringen lassen. Er selbst ist recht bierbegeistert und hat deshalb immer mal wieder ein Auge für meine Leidenschaft offen. Insbesondere wenn es sich um lokale, handwerkliche und limitierte Biere handelt.

Und diese Biere sind sogar derart lokal und limitiert, dass es selbst noch keinen Internetauftritt gibt und sie ausschließlich in Bad Honnef verkauft werden. Dabei gibt es derzeit mindestens drei Biere im Sortiment der Bräuzeugen vom Drachenfels. Eine Naturattraktion des Siebengebirges, die ich übrigens auch nach über drei Jahren im Vorgebirge (v.a. kindbedingt) noch immer nicht vom nahen betrachten konnte. Hinter den Brauzeugen verbirgt sich übrigens die Böhm & Sanfeliu GbR im Schmelztal des Ohbachs.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Rauchbier
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 5,1%
Herkunft. . . . . . . . . . . Bad Honnef
Erscheinungsjahr. . .
2018

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___9
  • Aussehen:____________________10
  • Geruch:______________________13
  • Geschmack:__________________11
Fazit

Geruch: klar würzig-rauchig, Salami & Schinken, Malzsüße, Karamell, etwas dunkelfruchtig
Geschmack: voller Körper, würzig, rauchig, weniger Fleischaromen, holzig, etwas waldig & malzig, matt-feinperlig, rauchig-süßer Abgang
Gesamt: Ein weiteres Mal bestätigt sich meine sehr positive Einstellung von Heimbraubieren oder solchen von kleinen Marken im Aufbau. Auch wenn ich mir auf der Zunge noch mehr Raucharomen gewünscht hätte, sollte es gerade für Nicht-Bamberger ein guter Einstieg in Rauchbiere sein. 11.5 Pkt. (2(+)) würde ich dem Bier schließlich gesamthaft geben.

Weitere Infos zum Bier gibt es derzeit nach meiner Recherche leider noch nicht.

Prost & guten Abend! ?