Archiv für den Tag: 19. November 2018

432. Brewdog Nanny State

Als drittes alkoholfreies Craftbier geht es nun auf die britische Insel zu einem der prominentesten Vertreter der internationalen Craftbeer-Szene. Wobei bei einer jährlichen Produktion von über 200.000 hl bzw. 400.000 Flaschen durchaus diskutiert werden darf, ob dies noch „Craft“ im Sinne des Handwerks ist. Zudem wird auch kritisiert, dass Brewdog trotz dieser Größe noch ins Crowd-Funding geht, um weitere Projekte zu realisieren. Dennoch begeistern die Schotten nun schon seit über 10 Jahren mit immer wieder herausragend kreativen und oftmals auch sehr gut schmeckenden Bieren. Nicht umsonst konnte man binnen so kurzer Zeit zu so einer Größe anwachsen.

Nanny State ist ein fast alkoholfreies Pale Ale, dass mit den anglo-amerikanischen Hopfen Centennial, Amarillo, Columbus, Cascade und Simcoe gestopft wurde. Für mich aber viel interessanter ist ein näherer Blick auf die Zutatenliste. Denn hier verbergen sich neben dem Gerstenmalz noch Weizen und Roggen als Rohfrucht, worauf ich schon gespannt bin, wie es sich am Gaumen äußern wird.

Steckbriefe

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Pale Ale
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Weizen, Roggen, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . <0,5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Ellon (Schottland)
Erscheinungsjahr. . .
?

Bewertungen

  • Flaschendesign + Kronkorken:___13
  • Aussehen:____________________8
  • Geruch:______________________9
  • Geschmack:__________________3
Fazit

Geruch: dunkel-fruchtig, süßlich, leicht harzig, trocken-malzig
Geschmack: süffig, wenig trocken-grasige Bittere, geringe röstige Würze, lasch, kein Abgang
Gesamt: Und wieder mal eine faustdicke Überraschung. Nachdem der Nanny State optisch und nasal noch einen recht passablen Eindruck hinterlassen hat, kommt auf der Zunge nix. Das Bier ist einfach kaum präsent. Viel zu lasch und fast wässrig kommt es nur mit geringen bitter-würzigen Noten daher. Man könnte hier fast meinen es mit einem ungesüßten Hopfen-Eistee zu tun zu haben. Damit schafft es der schottische Craftbeer-Primus doch nur auf magere 5 Pkt. (4) in der Endauswertung, bei der aber die vorangegangenen Kategorien noch ihren positiven Anteil haben.

Weitere Infos zum Bier unter: https://www.brewdog.com/item/61/BrewDog/Nanny-State.html.

Prost & guten Abend! ?