Archiv für den Tag: 7. Dezember 2018

439. Maisel & Friends Twin Peak

3 Tage nach der letzten Flaschenpost folgt heute nun schon das nächste Bierpräsent von Eva Ploß von der Maisel Brauerei. Diesmal jedoch ist es eigentlich kein Maisel-Eigenprodukt, sondern stammt von einem Hobbybrauer.

In diesem Jahr fand nämlich der erste Hobbybrauwettbewerb von Maisel & Friends statt, bei dem alle interessierten Heimbrauer eingeladen waren eine Interpretation des Bierstils Weißbier einzusenden und vorzustellen. Dieses Format, dass bei Brauereien der „Craftbier-Szene“ immer größerer Beliebtheit entwickeln zu scheint, konnte Max Lutter aus Schrobenhausen für sein Weißbierdoppelbock gewinnen. Er selbst (von Beruf Polizist) braut in seiner eigenen Garage nur für den Eigenbedarf, jedoch mit relativ professionellen Anlagen und Infrastruktur. Profitieren kann er dabei vom Know-How seines Sohnes, der gelernter Brauer ist. Nachdem das Sieger-Bier in der neuen 25hl-Brauwerkstatt von Maisel in gemeinsamer Zusammenarbeit im professionellem Rahmen nachgebraut wurde, wurde es im November auf der BrauBeviale in Nürnberg präsentiert. Und nun ist es auch erstmals auf dem Markt in der Flasche erhältlich, wenn auch eben nur in limitierter Edition. Der nun jährlich stattfindende Wettbewerb brau@home ergänzt den bereits monatlich stattfindenden Hobbybraustammtisch in der Bier-Erlebniswelt.

Ich hatte ja auch kurz gezuckt, als ich vom Wettbewerb erfuhr, allerdings sind nur Biere zugelassen, die nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut werden (auch wenn dieses ja bereits von Weißbieren nicht eingehalten wird), sodass ich mit meinen Mehrkornbieren nicht teilnehmen kann.

Einfach ein Genuss – doppelt macht’s Bock

Hobby & Bier = Pure Passion

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Weizendoppelbock
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gersten- & Weizenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  18,5°P
Alkoholgehalt. . . . . . 7,7%
Herkunft. . . . . . . . . . . Bayreuth
Erscheinungsjahr. . .
2018

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___13
  • Aussehen:____________________11
  • Geruch:______________________13
  • Geschmack:__________________13
Fazit

Geruch: sehr bananig, leicht würzig, etwas kräuterig, Karamell, Vanille, etwas Lakritz, spritzig
Geschmack: vollmundig, bananig, hefig, würzig, leicht harzig, Karamell, etwas alkoholaromatisch, feinperlig, würzig-süßer Abgang
Gesamt: Ohne Maisel & Friends zu nahe treten zu wollen, aber der Twin-Peak ist meiner Erinnerung nach fast das beste Bier der Brauerei, das ich dieses Jahr proBieren durfte. Abgesehen von einer etwas zu würzig-bitteren und alkoholaromatischen Note ist es der Weizendoppelbock wirklich gut gelungen. Verdientermaßen gibt es dafür dann auch satte 13 Pkt. (1-).

Mehr Infos zum Bier unter: https://maiselandfriends.com/hobbybrauerwettbewerb-2018/.

Prost & guten Abend! 🍻