496. Brand IPA

Weiter geht es in meiner kleinen Reihe niederländischer Biere, die noch aus meinem Jahresauftaktfamilienurlaub mitgenommen hatte.

Heute an der Reihe: Das India Pale Ale der Marke Brandt. Zum Heineken-Konzern gehörig, bietet diese meiner Meinung nach trotzdem noch eine recht passable Qualität an. Als Hopfen kamen Cascade, Amarillo und Citra zum Einsatz. Das interessante an diesem IPA ist jedoch, dass es im Rahmen eines Brauwettbewerbs von einem Hobbybrauer entwickelt wurde.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . IPA
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen
Stammwürze
. . . . . .  16.3°P
Alkoholgehalt. . . . . . 7%
Herkunft. . . . . . . . . . . Wijlre (Niederlande)
Erscheinungsjahr. . .
2014

Bewertung

  • Flaschendesign + Kronkorken:___11
  • Aussehen:____________________12
  • Geruch:______________________7
  • Geschmack:__________________10
Fazit

  | leicht oxidiert, gemüsig-säuerlich, leicht würzig & nussig, gering harzig
  | mittelgroßer Körper, mild malzig, würzig-bitter, hopfig-herb, süßlich-sauer, leicht karamellig, feinperlig, bittersüßer Abgang
  | Nachdem ich durch den nasalen Eindruck schon Angst bekommen hatte, bin ich doch noch am Gaumen positiv überrascht worden. Obwohl es sich noch in der MHD-Range befindet habe ich dennoch das Gefühl, dass es schon etwas drüber ist. Warum IPA-untypisch hier die Hefe rausgefiltert wurde ist mir auch nicht ganz erklärlich. Insgesamt ist es nicht das schlechteste IPA, aber immer noch mit viel Luft nach oben: 9 Pkt. (3+).

https://www.brand.nl/onze-bieren/ipa

Prost & guten Abend! 🍻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.