Archiv für den Tag: 8. Juni 2019

524. Bergcraft Heavy Met Ale

Für Bier #4 vom Craftbeer Festival Cologne müssen wir kurz hinter die bayrisch-hessische Landesgrenze nach Aschaffenburg. In einem kleinen Ort nordöstlich hiervon namens Glattbach wird seit 2010 unter dem Namen Brauhaus Bergmann (ehem. Biobrauerei Glattbach) Bier hergestellt. Doch nicht nur Bier, sondern auch Met. Und so war es mehr als naheliegend, dass das bereits entwickelte Met-Bier auch das Licht des Biermarkts erblickte. Unter dem Namen Met-Ale ist es eines der beliebtesten Biere der jungen kleinen Brauerei und entsteht aus einem Verschnitt von 80% Met und 20% Bier. Für den Met wird dabei vor allem Frühlingsblütenhonig verwendet.

Es ist im Übrigen damit das erste Biermischgetränk dieser Art, das an dieser Stelle vorgestellt wird.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Met-Bier
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Honig
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 4,9%
Herkunft. . . . . . . . . . . Glattbach
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Dieses Met-Bier-Gemisch ist selbst für den geübten Gaumen noch etwas gewöhnungsbedürftig. Im Vergleich zu anderen Biermix kommt es deutlich natürlicher und weniger penetrant süß daher. Allerdings darf man nicht mit der Erwartungshaltung herangehen hier irgendetwas bieriges zu verkosten. Außerdem stelle ich mir die Frage, wie es wohl aufgewärmt schmecken würde.

| 9 Pkt. (3+)

 • https://www.biobraumeister.de/

Prost & guten Abend! 🍻