538. Ravenkraft Wanderer Black IPA

Die Ferien gehen zu Ende und auch die letzten Wanderer kehren aus ihrer Sommerreise zurück.

So auch jene von Ravenkraft – einer Craftbeer-Unternehmung aus Nürnberg, die zwar selber kein Bier braut, aber folgende Dienstleistungen anbietet:

  • Bierdesign
  • Brauen
  • Abfüllung
  • Verpacken
  • Vermarkten
  • Verteilen

Dazu zählt vor allen die Erstellung individueller Bierrezepturen, Organisation von Bierevents und Bierverkostungen sowie Hilfe bei der Bierlogistik. Über die Qualität dieser Dienstleistungen kann ich nicht urteilen, aber eines ihrer Biere werde ich mir mal näher ansehen. Gebraut wird dieses übrigens von der Privatbrauerei Lang in Unterfranken.

„Der Wanderer bereist einen niemals endenden Pfad, eine Reise ohne Richtung, aber mit Entdeckungen gepflastert. Von Deutschland über Amerika nach Großbritannien – das ist die Sammlung an Aromen, die er gerne teilt.“

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Black IPA
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  20°P
Alkoholgehalt. . . . . . 8%
Herkunft. . . . . . . . . . . Nürnberg [Waltershausen]
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Cremig aber etwas lasch, eher röstmalzig als hopfig-herb, leicht hölzern und bitter mit etwas Lakritz. Durchaus kein schlechtes sondern eher ein gutes Bier, das jedoch kaum stilecht ist. Schließlich ist das spannende am Black IPA ja die Verknüpfung von fruchtigen Hopfen- und dunklen Malznoten. Dies kann ich hier aber nicht erkennen. Allerdings muss ich zur Rettung des Wanderers auch zugegeben, dass das offizielle MHD bereits drei Monate überschritten ist. In der Zeit könnte sich die röstmalzige Note zu Lasten des Hopfens intensiviert haben.

| 9 Pkt. (3+)

https://www.ravenkraft.beer/unsere-biere

Prost & guten Abend!?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.