Archiv für den Tag: 7. September 2019

542. Val-Dieu Brune

Nachdem ich es zuletzt wieder etwas häufiger ins P&M geschafft habe, schlummern noch zwei Abteibiere in meinem Kühlschrank, die ich gerne vorstellen möchte.

Beginnen möchte ich mit einem Brune von der Brasserie de l’Abbaye du Val-Dieu aus Wallonien. Nach eigenen Angaben ist es das einzige belgischen Abteibiers, das in den historischen Gebäuden des ursprünglichen Klosters gebraut wird.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Brune
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 8%
Herkunft. . . . . . . . . . . Aubel (Belgien)
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Für ein belgisches Braunbier ziemlich holzig und bitter. Dennoch ist auch eine etwas herbe Karamelligkeit klar vernehmbar. Insgesamt ziemlich weich und mit viel Tiefgang. Das Alkoholaroma ist dabei leicht spürbar. Insbesondere für den geübten belgischen Gaumen also sicher mehr als empfehlenswert, wenn auch kein absolutes Highlight.

| 12 Pkt. (2+)

http://www.val-dieu.com/

Prost & guten Abend!🍻