Archiv für den Tag: 16. Oktober 2019

553. Alvinne | Six°North Chain Reaction

Mein heutiges Bier ist wieder mal ein Collaboration Brew von der Brouwerij Alvinne aus dem niederländischen Moen und der Craftbier-Marke six°north aus dem schottischen Laurencekirk.

Bei diesem Blond Sour bzw. Wild Ale ist neben der Verwendung von 40% Weizenrohfrucht der Einsatz einer eigens gezüchteten sog. Morpheus-Hefe. Der dahinterliegende wilde Hefe-Stamm wurde in der französischen Auvergne aufgespürt und dann isoliert und kultiviert.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Wild Ale
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Weizen, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 5,3%
Herkunft. . . . . . . . . . . Moen / Niederlande
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Während in der Nase noch heuartige und leicht würzige Noten mitmischen, dominiert die Säure auf der Zunge ganz klar. Nur ganz im Hintergrund ist eine fruchtige Malzigkeit erkennbar. Für den passionierten Sauerbier-Genießer sicher ein großer Genuss. Für mich schlicht zu sauer, auch wenn die Machart des Bieres anerkannt werden muss.

| 8 Pkt. (3)

https://www.alvinne.com/EN/ChainReaction.html

Prost & guten Abend! ?