Archiv für den Tag: 5. Januar 2020

565. Stiegl Paracelsus glutenfrei

Das erste Bier im neuen Jahrzehnt hat mir Nils noch im letzten Jahrzehnt mitgebracht. Den großen Bruder – das Paracelsus Zwickel – hatte ich bereits auf der Bierbörse 2017 proBiert. Die glutenfreie Edition wartet jedoch mit einer interessanten Zutat auf. Da das Bier nicht – wie sehr oft üblich – mit künstlichen Enzymen glutenfrei gemacht wird, wird es hauptsächlich aus Braunhirsemalz gebraut. Zudem ist das Bier 100% bio.

Benannt nach dem Salzburger Arzt:

„Bier ist eine wahrhaft göttliche Medizin!“

Sehr passend also für meinen Dekadenstart – will ich neben meinem 12-Korn-Bier auch irgendwann mal ein glutenfreies Bier rein aus natürlichen Zutaten brauen.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Zwickl
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Braunhirsemalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 4,9%
Herkunft. . . . . . . . . . . Salzburg (Österreich)
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Während es in der Nase noch sehr nussig und bestenfalls gemüsig daherkommt, wirkt es auf der Zunge weit weniger außergewöhnlich, was angesichts des großen Anteils der Braunhirse relativ verwunderlich ist. Im Vergleich zu einem „klassischen“ Zwickl, welches im Bierstil schon viele Variationen zulässt – wirkt es dennoch interessant anders ohne dabei gleich ins Extreme zu gehen.

| 11 Pkt. (2)

https://www.stiegl.at/de/biere/klassiker/stiegl-paracelsus-glutenfrei

Prost, guten Abend und frohes neues Jahr 2020! 🍻🎆