620. AleMania Honey Ale | Gruthaus Heller Honig Bock

Bevor ich in den nächsten Tagen mein Bier für meinen ersten Met-Bier-Versuch abfüllen werde, gibt es für mich zur Einstimmung erst einmal zwei Honigbiere.

Das eine stammt vom Craftbier-Pionier Fritz Wülfing aus Bonn und ist ein Wieß mit Honig. Das andere kommt aus dem Münsteraner Gruthaus, ist eine heller kaltgehopfter Bock wird aber von der Brouwerij Anders im belgischen Halen produziert.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Wieß | Bock
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig | untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gersten- & Weizenmalz, Hopfen, Honig, Hefe | Gerstenmalz, Weizen, Hopfen, Honig, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  12°P | –
Alkoholgehalt. . . . . . 5% | 5,5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Bonn | Münster
Erscheinungsjahr. . .
2020 | 2017

Fazit

AleMania Wieß: Sehr würzig, wenig süß und etwas nach Butter im Geruch. Auf der Zunge malzig, würzig, herb mit dezenten Noten von Honig und Vanille im Hintergrund und einem süßlichen Abgang. Sonst ziemlich geschmeidig und cremig.

Gruthaus Bock: In der Nase deutlich süß nach Karamell, Honig, und Lakritz aber auch etwas Frucht- und Alkoholaromen. Geschmacklich ebenfalls klare Noten von Karamell und Honig, zu denen sich eine Malz- und Bittersüße gesellt. Noch vor dem eher trockenem Abgang kommt auch das Alkoholaroma durch. Insgesamt cremig und vollmundig.

Alles in allem hat mir der Honig-Bock etwas besser gefallen. Im Vergleich zum Honig-Wieß, bei dem der Honig nicht mehr wirklich im Endprodukt, kommt hier die Honig-Note noch deutlich hervor. Gepaart mit den Hopfenaromen der Kalthopfung ein durchaus interessantes Erlebnis der Sinne.

| 9 Pkt. (3+) / 12 Pkt. (2+)

•  https://www.alemaniabonn.de/unser-bier/ | http://www.gruthaus.de/biere/heller-honigbock/

Prost & guten Abend ! 🍻

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.