Archiv für den Tag: 2. Oktober 2020

631. Lancelot Bonnets Rouges

Die nächsten drei Biere, die ich hier vorstellen möchte, habe ich von Alex bei meinem Greifswald-Besuch geschenkt bekommen. Er war mit Familie in diesem Jahr in der Bretagne und hat von dort ein Six-Pack von der Brasserie Lancelot mitgebracht.

1990 entstanden war es eine der ersten Brauereien in der Bretagne überhaupt. Sich in der bretonischen und keltischen Tradition verstehend, werden vor allem althergebrachte Rezepturen angewendet.

Das heutige Rotbier zum Beispiel wird mit Holunder eingebraut.

1675 empörten sich die Bretonen gegen die königliche Macht, die ohne Zustimmung des bretonischen Parlaments neue Steuern einführte. Die Rebellen wählten als Sammelzeichen die berühmte rote Kappe, das Symbol der Freiheit.“

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Rotbier
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Holunder, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 5,5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Le Roc Saint André (Frankreich)
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

In der Nase trocken malzig, leicht holzig, getreidig, strohig, blumig, leicht waldig und etwas Karamell. Geschmacklich ebenfalls malzig und herb mit Noten von Süßholz und Karamell. Im Abgang herb-süßlich. Insgesamt kaum Kohlensäure und eher leicht.

| 11 Pkt. (2)

•  http://brasserie-lancelot.bzh/nos-bieres/bieres/

Prost & guten Abend ! 🍻