642. Brandy Bräu Black Stout

Mein heutiges Bier erzählt eine kleine Erfolgsgeschichte handwerklicher Braukunst. 2014 entschied sich der gelernte Brauer Hans Brandstetter wieder mit dem Hobbybrauen anzufangen und stattete seine Garage mit allem nötigen Equipment aus. Mit dem Know-How seines Ausbildungsberufs erzielte er relativ schnell sehr gute Ergebnisse und zog im Folgejahr aus der heimischen Garage aus um die eigene Brauerei zu gründen. Im niederbayrischen Wallersdorf entstand neben einer Mikrobrauerei aber auch ein Werksverkauf und eine Gastronomie. In den Jahren danach wurde Brandy Bräu zu einer erfolgreichen lokalen Marke und man kreierte bis dato über 100 verschiedene Biere. Auch bedingt durch die Corona-Krise entschlossen sich Vater und Sohn Brandstetter in diesem Jahr die Gastronomie zu schließen und dafür die Bierherstellung zu professionalisieren. So wird das Brandy Bräu nun bei Camba Bavaria in einem Maßstab gebraut, dass es auch überregional vertrieben werden kann.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Stout
Brauart
. . . . . . . . . . . obergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gersten- & Weizenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . . 
Alkoholgehalt. . . . . . 6,3%
Herkunft. . . . . . . . . . . Wallersdorf
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Geruchlich dominieren erwartbar holzige, rüstige und würzige Noten mit etwas Laktritz. Am Gaumen begegnen mir dunkelmalzige und röstige Aromen mit starkem Fokus auf Kaffee und Zartbitter und geringen bitterwürzigen Auszügen. Ansonsten vollmundig bei trockenem Abgang.

| 10 Pkt. (2-)

•  https://www.brandys-braugarage.de/biere

Prost & guten Abend ! 🍻

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.