643. AleMania Bonner Export

Nachdem nun die Franken-Biere einstweilen hinter uns liegen, möchte ich mich weiteren Bieren von Fritz Wülfing widmen, die ich ebenfalls noch vor dem Lockdown im Godesberger P&M geholt hatte. Den Anfang macht ein nächstes untergäriges Bier von AleMania: Das neue Bonner Export.

„Ein etwas höherer Stammwürzegehalt und eine höhere Hopfengabe machten in früheren Zeiten das Bier haltbarer, es konnte also auch exportiert werden. Dieser Bierstil ist unseres Erachtens zu unrecht in Vergessenheit geraten, so dass wir ihn nun wieder beleben wollen.“

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Export
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  13.5°P
Alkoholgehalt. . . . . . 5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Bonn
Erscheinungsjahr. . .
2020

Fazit

Vom Geruch hellmalzig, süßlich nach Karamell und Vanille mit einer gewissen Note einer herben Würze. Am Gaumen buttrig, würzig, malzig-süß, grasig, herb und Noten von Getreide. Insgesamt vollmundig und spritzig. Ein Export, das Fritz & Team meiner Meinung nach wirklich gut gelungen ist, da es sowohl die typischen Charakteristika aufweist, aber zudem noch eine gewisse Aromenvielfalt mitbringt.

| 12 Pkt. (2+)

•  https://www.alemaniabonn.de/unser-bier/

Prost & guten Abend ! 🍻

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.