615. Dellmann’s Märzen | Remscheider Stammtisch Märzen

Anstatt wie eigentlich geplant übers Wochenende nach Westfalen zu fahren, beginne ich heute mit den Vergleichsverkostungen der regionalen Biere, die ich im Rahmen der „Support your Locals“-Kampagne zugelegt hatte. Nachdem ich zuletzt diverse Pils einzeln verkostet hatte, möchte ich nun drei Bierstile im direkten Vergleich gegeneinander antreten lassen. Den Start macht heute das Märzen.

Steckbrief

Stil. . . . . . . . . . . . . . . Märzen
Brauart
. . . . . . . . . . . untergärig
Zutaten. . . . . . . . . . . Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
Stammwürze
. . . . . .  14°P | 13°P
Alkoholgehalt. . . . . . 5,5% | 5,5%
Herkunft. . . . . . . . . . . Wermelskirchen | Remscheid
Erscheinungsjahr. . .
?

Fazit

Dellmann’s: sehr schön hellmalzig, gering würzig und mit Noten von Karamell, Vanille, Holz und Buttergemüse im Geruch. Auf der Zunge vollmundig, malzig, herb, leicht würzig, bittersüß, relativ trocken mit mittlerer Rezenz.

Stammtisch: In der Nase fruchtig, süß und leicht würzig. Geschmacklich säuerlich, fruchtig, hellmalzig mit geringen Noten von Karamell und Lakritz.

Insgesamt konnte mich das Märzen von Dellmann’s deutlich besser überzeugen. Zwar war es fast zu herb für ein Märzen, aber im Vergleich zum ziemlich oxidierten Stammtisch Märzen aus Remscheid, ist das fast vernachlässigbar.

| 11 Pkt. (2) / 6 Pkt. (4+)

•  https://dellmanns.de/de/beerhttps://www.remscheider-brau.de/shop/biere

Prost & guten Abend ! 🍻

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.